Wahl zum Traber des Jahres 2019…

…. und wir sind wieder dabei… mit Norton Commander… Drücken Sie uns die Daumen, oder besser „Wählen Sie bis zum 30.12.2019 Norton Commander…“

Und das schreibt die Jury zu Norton Commander:

„Einem ernüchternden da fehlerhaften Saisondebüt für Neu-Besitzer Ulrich Mommert in Jägersro folgte eine geradezu sensationelle Serie, bei der der markante Fuchs mit nur drei Starts nahezu 60.000 Euro verdiente. Galt schon der Gewinn eines 500.000-Kronen-Rennens am Elitloppet-Wochenende in Solvalla als besonderes Highlight, so setzte der Gift-Kronos-Sohn aus der Zucht von Arne Frahm einen Monat später noch eins drauf und egalisierte als souveräner Sieger in Vincennes in 1:10,9/2100 Meter den deutschen Fünfjährigen-Rekord auf Mitteldistanzen von Classic Connection. Überragend war auch Norton Commanders Vorstellung im Jubileumspokalen, einer Art Europameisterschaft der Fünfjährigen in Sovalla. Bis zur Linie kämpft der 157:10-Außenseiter mit um den Sieg, den er als Dritter in 1:11,1/2140 Meter nur knapp verfehlte. Nicht nur diese Leistung muss viel Eindruck hinterlassen haben, denn Norton Commander erhielt eine Einladung zum International Trot nach New York. Schon nach der Startplatzauslosung, die dem Deutschen auf dem Halbmeilen-Kurs von Yonkers ausgerechnet die 10 in zweiter Reihe bescherte, galt in erster Linie der olympische Gedanke. Den letzen Funken Hoffnung machte ein verkorkster und überdies nicht störungsfreier Rennverlauf zunichte, was den Stolz über das „Dabeiseindürfen“ nicht im Geringsten minderte. Von den Reisestrapazen und einer Verletzung bestens erholt präsentierte sich Norton Commander im Preis der Giganten, den er – wiederum aus zweiter Reihe – nach taktischer Glanzleistung von Conny Lugauer als starker Dritter beendete.“

Hier geht es zur Wahl.

Und das sind die Gegner: