Siegreiches Comeback von Norton Commander

Der schöne Fuchshengst Norton Commander, er 2019 für Deutschland im »International Trot« in den USA an den Ablauf ging und nach einem schwachen Jahr 2020 nach Willich auf den Kaiserhof wechseltee, siegte bei seinem Comeback überlegen.

Nach dem Wechsel von Schweden nach Deutschland hat Trainer Wolfgang Nimczyk gute Arbeit geleistet und den schmucken Fuchshengst aus dem Besitz von Karin Walter-Mommert bestens auf sein Jahresdebüt vorbereitet. Sohn Michael hatte keinerlei Schwierigkeiten mit dem Siebenjährigen im Rücken des Co-Favoriten Jank Summerland auf seine Chance zu warten, schritt erst rund 200 Meter vor dem Zielpfosten zur Tat und sorgte dann schnell für klare Verhältnisse. Trotz hohen Tempos spurtete Norton Commander grußlos an seinem Führpferd vorbei und hielt sich auch mit dem im ersten Bogen nach vorne gezogenen Exclusive Fire nicht lange auf. Im Ziel hatte er lange nicht alle Karten aufgedeckt und dennoch eineinhalb Längen Vorsprung herausgelaufen.

Wir freuen uns sehr, dass es dem Hengst aus der Push the Button wieder in allen Belangen gut geht und senden unsere Gratulationen an die Besitzerin sowie das erfolgreiche Trainerteam!