Norton Commander mit neuem Deutschen Rekord für Fünfjährige!

Das sind die schönsten Reisen…
Am frühen Samstagmorgen hat sich ein Dreigestirn von Helenenhof, bestehend aus Arne, seinem Schwager Jens Lampe und Anja Reichert, auf den Weg nach Schweden gemacht. Das Elitloppet-Meeting war das Ziel. Und aufregend war es. Sollte doch Norton Commander in der Klass I an den Start gehen – und das als Favorit.

Und dann war es nach dem Klass II- Rennen (Unserem Officer Stephen wurde die sehr anstrengende und weite Fahrt von Holland nach Stockholm glücklicherweise erspart) endlich soweit.

Norton wurde seinem Status als 29:10-Favorit vollauf gerecht. Mit der Nr. 3 wusste der Fuchs mit der breiten Blesse zuerst nicht allzu viel anzufangen und lies andere sich um die Spitze streiten (und unsere Nerven zittern). Als die Sachlage zugunsten Mr. Clayton J.F.s geklärt war, machte Lugauer allerdings Dampf und wurde von Örjan Kihlström in Front gelassen. In beeindruckendem Stil erledigte Norton Commander den Rest des 2140 Meter weiten Weges und schnappte sich in 1:11,1 mit neuem Rekord für Deutsche Fünfjähriger über die Mitteldistanz überlegen mit drei Längen den Sieg. Schon vor dem Ziel ballte Lugauer die Siegerfaust und nach dem Ziel klopfte er seinem Fuchs liebevoll und anerkennend auf den Hintern.
Und auch der Renn-Kommentator schwärmte für das großrahmigen Hengst, der mit seiner weißen Blesse und erhobenem Kopf wie ein „König vor dem Feld“ lief. Da bekommt man auch auf dem heimischen Sofa als Züchter wirklich eine „Gänsehaut“…

Es war für alle ein unglaubliches Gefühl. Für die Helenenhofer Delegation, die zum ersten Mal zum Elitloppt-Meeting fuhr und gleich zum Champagner mit aufs Siegerpodest durfte – und auch für Conrad Lugauer. Dieser schwärmte: „Ein unglaubliches Gefühl, vor dieser Kulisse zu fahren. Wenn Norton Commander in Front kommt, ist er wie ein Formel-I-Auto zu steuern“.

Nach dem Rennen ging es dann für die Helenenhofer natürlich in den Stall. Norton Commander war die Ruhe selbst. Sein Pfleger schwärmte für seinen Sprössling und Arne konnte sich „Das liegt eindeutig an der Aufzucht!“ nicht verkneifen.

Für Norton Commander war es jetzt der 11. Sieg bei 20 Versuchen. Wir sind als Züchter sehr stolz auf ihn und seine Mutter „Push the button“!