Norton Commander im Jubileumspokalen (Gruppe I) als Dritter nur knapp geschlagen

Unser Schützling Norton Commander unterliegt gestern im Jubileumspokalen (Gruppe I) nach überragender Fahrership von Conrad Lugauer dem Favoriten Who’s Who (Örjan Kihlström) und Milliondollarrhyme nur knapp – Alle drei traben 1:11,1/2140 Meter – Rang vier für Heart of Steel in 1:11,3 .

Mit dieser Leistung hat Norton Commander nicht nur den Hambletonian Sieger Perfect Spirit, sondern auch die Norwegischen und Finnischen Derbysieger 2018, den schwedischen Breeders Crown-Sieger des Jahres 2018 sowie den Euro-Crack Villiam in die Schranken verwiesen

Als Züchter sind wir sehr ganz besonders stolz auf diese Leistung und gratulieren dem gesamten Team um Besitzer Ulrich Mommert und Trainer Conrad Lugauer! Besonders bemerkenswert und für uns beruhigend, war, dass Conny den wunderschönen Fuchs aus der Push the button im Einlauf „einfach hat laufen lassen“, nachdem er endlich frei gekommen war und Platz hatte. Toll gemacht Norton- weiter so!

Die Starterliste des Rennens mit dem „Who is Who“ der Fünfjährigen.

Foto: Lisa Marlow