Derby-Wochenende: Unsere stolzen Sieger in Berlin, Dänemark und Schweden

Wir fangen an in Berlin:

Hier gewinnt Rainmaker (v. Broadway Hall a.d. Gondolin) in großartiger Manier den Derby Trostlauf. Mit seiner Siegzeit von 1:13,2, ist er fast zeitgleich mit dem Derbysieger Lorens Flevo. Bei der Siegerung gab es einen großen Bahnhof mit dem kompletten und sehr stolzen Team von Stall Wieserhof… und natürlich uns Züchtern 😉
Herzlichen Glückwunsch an die Familie Lindinger und Familie Haller. Wir sind alle stolz auf euch!

Stolz sind wir auch auf die starken „Caviars“, allen voran den Derbysieger Lorens Flevo gefolgt von der Derby-Dritten Riet Hazelaar, Oblivion (2. Platz im Trostlauf) und Lucky Steel (4. Platz im Derbytrostlauf). Und sollte sich bei dieser Bilandz die Frage stellen…. selbstverständlich werden wir den Züchtern auch im nächsten Jahr SJ’s Caviar anbieten.

Vergessen dürfen wir bei der Aufzählung der großen Erfolge nicht den Sieg von Halva von Haithabu (v. Here comes Joey), der in 1:10,9 neuen Bahnrekord lief, sowie den beindruckenden Sieg der Timoko Tochter Oui Cherie in 1:15,7 im Trabreiten mit Melanie Fleschhut.

Und nun unsere „Ausländer“:

In Billund gewinnt Earl Grey (v. Main Wise As a. d. Opal Fine) in 1:13,2 recht leicht.

Und in Halmstadt sorgt Oxidizer (v. Dream Vacation a. d. Carlotta K) weiterhin für Schlagzeilen und Staunen. Dieses Mal als überlegener Sieg in 1:12,9, außen herum! Seine Jahresgewinnsumme steht jetzt bei 880.000 Skr.