Purple Rain und Ollivander überzeugen in Berlin

Für Thorsten Tietz lief es am Sonntag in Berlin wie geschmiert. Er war insgesamt 4x siegreich, davon 2x mit Pferden aus unserer Zucht. Purple Rain brauchte zwar eine halbe Runde, um die Führung zu übernehmen, fegte dafür aber in der Tagesbestzeit von 13,3/1.900m um die Kurven und gab das Heft gegen die auf den letzten 500 Metern bärenstarke Magic Love (Kornelius Kluth) nach einem spannenden Finish nicht mehr aus der Hand. Einen weiteren Treffer landete Tietz mit Ollivander, der für erstaunliche 6,1:1 gehandelt wurde. Der Wallach hatte zweimal hintereinander nur gegen sehr starke Gegner verloren. Daher war der Erfolg längst überfällig. Auf einen dieser beiden – nämlich Key West Newport (Robbin Bot) – traf Ollivander zwar erneut, aber der Konkurrent war nach einem Fehler schnell aus der Partie. Damit war der Weg für den von Gerhard Holtermann trainierten Traber endgültig frei und nachdem der Braune anfänglich noch an dritter Stelle positioniert war, machte er ab der Gegenseite ernst und war in 14,1/1.900m eine ganze Klasse besser als der Rest.

Wir gratulieren dem erfolgreich Team und dem Besitzer Werner Pietsch!